Meer und mehr

Für viele Zeitgenossen ist ein Urlaub am Meer ein Synonym für optimale Entspannung in der schönsten Zeit des Jahres. Weltweit gibt es dazu viele Angebote und letzten Endes entscheidet dann das finanzielle Budget wohin die Reise geht. In Deutschland werden Nordsee und Ostsee angesteuert. Diese werden auch gern für Kurztrips genutzt, um zum Beispiel mal über ein verlängertes Wochenende die Seele baumeln und sich nebenher in einer Wellnessoase verwöhnen zu lassen. In der Haupturlaubssaison sind hier viele Familien anzutreffen, die zum Teil auch ihren Kindern weite Flugreisen noch nicht zumuten wollen.

Andererseits sind die Balearen oder Kanaren von südlicheren Standorten in Deutschland aus mit dem Flieger zum Teil schneller zu erreichen als Nord- oder Ostsee mit dem Auto. Im Gegensatz zu den heimischen Urlaubszielen am Meer hat man hier jedoch eine Schönwettergarantie. So sind bei Urlaubsplanung immer verschiedene Aspekte abzuwägen, von denen der Preis nur einer ist. Ein Mallorca oder Teneriffa Urlaub kann durchaus günstiger sein, als eine oder zwei Wochen auf Rügen oder an der Nordseeküste. Das besondere an den kanarischen Inseln, wozu auch Teneriffa gehört, ist, dass sie vor ca. 12 Millionen Jahren durch vulkanische Aktivitäten sind. Bei einem Urlaub auf Teneriffa kann also auch der im Alltag unterdrückte Forscherdrang aktiviert werden.

Da gilt natürlich für Gran Canaria, Lanzarote und Fuerteventura in gleicher Weise, aber Teneriffa ist die mit über 2000 qm die größte der kanarischen Inseln und somit gibt es dort auch am meisten zu entdecken. Um zum Beispiel im Teneriffa Urlaub den höchsten Berg Spaniens zu erklimmen, muss man 3718 m hinauf und sollte dafür neben ausreichend Zeit auch entsprechende Kleidung und Ausrüstung einplanen. In diesen Höhen sind die sonst durchgängig milden Temperaturen dann nämlich nicht mehr gegenwärtig.