Leipzig, eine Stadt im steten Wachstum

Leipzig ist eine faszinierende Stadt im Osten Deutschlands, genauer gesagt im Nordwesten des Freistaates Sachsen und wurde im Jahre 1015 erstmalig urkundlich erwähnt, als Gründungsjahr gilt jedoch allgemein das Jahr 1165. Leipzig war früher vor allem ein Handelszentrum, was seine Geschichte nachhaltig prägte. Insbesondere durch seine Lage an einem Verkehrsknotenpunkt konnte sich Leipzig sowohl im Handel als auch als Messestadt behaupten. Auch im kulturellen Bereich nahm die Stadt vor allem mit der Gründung der Universität um 1409 eine bedeutende Rolle ein. Die Universität Leipzig gilt heute als eine der ältesten Universitäten im deutschsprachigen Raum und genießt einen hervorragenden Ruf.

Heute ist Leipzig vor allem als Messestadt bekannt, so zieht unter anderem die Büchermesse jedes Jahr jedes Jahr im April Tausende von Besuchern aus der ganzen Welt in ihren Bann. Damit ist diese Messe die zweitgrößte Buchmesse Deutschlands. Auch die AMI, die Auto Mobil International, ist weltweit bekannt und eine bedeutende Messe des Automobilsektors. Doch auch im industriellen Bereich hat sich mit der Ansiedlung zahlreicher namhafter Unternehmen in den letzten Jahren einiges getan, was sich in steigenden Einwohnerzahlen widerspiegelt. Trotz seines immensen Wachstums in den letzten Jahren gilt das Angebot an Wohnungen als recht gut, vor allem was das Preis-Leistungsverhältnis betrifft.

Bundesverwaltungsgericht

Vor allem ihre vielen Facetten haben Leipzig berühmt gemacht. Neben bekannten Sehenswürdigkeiten, wie dem Völkerschlachtdenkmal, dem Zoo Leipzig oder dem Hauptbahnhof, der mit 83.640 m² der größte Kopfbahnof Europas ist, wartet die Stadt auch mit vielen kulturellen Besonderheiten auf. Hierzu zählen unter anderem die Leipziger Oper, das Gewandhausorchester und Gewandhaus zu Leipzig, das Mendelssohn-Haus, das einzig erhaltene Wohnhaus des weltbekannten Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy und das historische Restaurant „Auerbachs Keller“, das 1525 gegründet wurde und seine Berühmtheit durch Goethes Faust erlangte.

Historisch betrachtet gilt Leipzig als Ausgangspunkt der friedlichen Revolution von 1989. Um dies zu ehren, wurde die Stadt 2002 als neuer Sitz des Bundesverwaltungsgerichtes auserkoren. Heute befindet sich das Bundesverwaltungsgericht im ehemaligen Reichsgerichtsgebäude in der Harkortstrasse.



Comments are closed.